500 Jahre

500 Jahre Reformation - Ökumenische Abende 2017 - Vom 24. April 2017 bis 27.04.2017, finden, jeweils um 19.30 Uhr, an verschiedenen Orten, Abende zu unterschiedlichen Themen zur Reformation statt.

Herzliche Einladung.

 

Nähere informationen ...







Visitation der Kirchengemeinde 2017

Die Evangelische Kirchengemeinde Dietlingen wird vom 4. bis 9. Juli 2017 von einer Abordnung des Bezirkskirchenrates und des Dekanats besucht. In der Kirche nennen wir das Visitation.

 

  

Etwa alle sieben bis acht Jahre möchte sich die Kirchenleitung auf diesem Wege ein Bild von den Gemeinden machen und den Kontakt zu den einzelnen Gemeinden halten. Gleichzeitig und vor allem unterstützt sie die Gemeinde durch den Besuch dabei, ganz bewusst über die gegenwärtige Situation und über die Zukunft nachzudenken. So stehen am Ende der Visitation Zielvereinbarungen. Das heißt, dass wir festschreiben, in welche Richtung es gehen soll, was die großen Themen der kommenden Jahre sein werden, welche Aufgaben kurz- und mittelfristig für unsere Gemeinde anstehen. In Dietlingen war die letzte Visitation im Jahr 1999 mit Pfarrer Zimmermann. Aufgrund unruhiger Zeiten hat das Dekanat Pforzheim-Land unter Dekan Axel Ebert die geplante Visitation in den letzten Jahren mehrmals verschoben. Aus diesem Grund ist bei uns in Dietlingen ein sehr langer Abstand zur letzten Visitation entstanden.

Zur Visitationskommission gehören vier Mitglieder des Bezirkskirchenrates: Angela Ochner, Gerlinde Zachmann, Pfarrer Matthias Götz und Dekan Dr. Christoph Glimpel. Für den Bereich Bildung und Schule wird Schuldekanin Katharina Vetter die Kommission verstärken.

Zum Abschluss der Visitationswoche feiern wir am 9. Juli 2017 gemeinsam Gottesdienst um 9.30 Uhr in der Andreaskirche. Im Anschluss an diesen Gottesdienst werden im Rahmen einer Gemeindeversammlung die Zielvereinbarungen der Visitation vorgestellt. Wir laden jetzt schon herzlich ein zum Gottesdienst und zur Gemeindeversammlung.

Alle weiteren Planungen und Termine werden wir in den Gottesdiensten bekanntgeben. Auf der Homepage finden Sie diese dann noch einmal zum Nachlesen.

Martina Lieb   

 

 

Visitation 2017 - Grundverständnis

Auszug aus dem Handbuch Visitation, Karlsruhe 2014 - Die Visitation schöpft aus dem Reichtum der Möglichkeiten, die Gott der Gemeinde geschenkt hat. Sie begleitet Menschen, die im Geiste Jesu ihren Glauben leben und freut sich über die Entdeckungen, wie vielfältig der Geist Gottes wirkt. In diesem Sinne ist Visitation immer zuerst Begegnung, gekleidet in die Form eines Besuches.

 

  

Dieser Besuch hat im Laufe der Geschichte der Kirche verschiedene Gestalt angenommen und dabei verschiedene Gewichtungen und Akzentuierungen erfahren:

So war es beim Apostel Paulus, dem ersten großen Visitator, der Besuch der neugegründeten Gemeinden, um ihnen mit Rat, Mahnung, Kritik aus dem Glauben an den auferstandenen Christus beizustehen, so war es in Zeiten des Umbruchs wie in der Reformationszeit der prüfende Blick, ob und wie das Wort Gottes verkündet und gelehrt wird und so ist es heute der geschwisterliche Besuchsdienst von verschiedenen Ebenen und Bereichen der Landeskirche, der im Geiste der von Gott geschenkten Liebe und in der Verbundenheit des Leibes Christi geschieht.

So überwog in der Historie einmal die Kontrolle, mal das seelsorgliche Anliegen, mal der geschwisterliche Rat und Trost, mal der Blick auf den weiteren Weg von Gemeinde und Kirche Jesu Christi mit seinen gegenwärtigen Herausforderungen von Besuchenden und Besuchten.

Nach dem Grundverständnis der evangelischen Landeskirche in Baden ist das Rechtliche nicht vom Geistlichen zu trennen, weil das Geistliche immer auch in der Kirche in einer bestimmten und nicht in einer beliebigen Weise Gestalt gewinnt, [...].

Visitation ist Leitungshandeln, bei dem verantwortlich darauf geschaut wird, wie das Evangelium praktisch und lebendig gestaltet wird.    

 

 

Wie wir geworden sind

500 Jahre Reformation - Ökumenische Abende 2017 in Keltern - Die christlichen Kirchen in Keltern und die Reformation.

 

 

Montag / 24.04.2017 / 19.30 Uhr / Katholische Kirche Dietlingen
"Demnach so werden wir allesamt durch die Taufe zu Priestern geweiht" - VOM ALLGEMEINEN PRIESTERTUM
Referent: Pfarrer Wacker

Dienstag / 25.04.2017 / 19.30 Uhr / Evangelische Kirche Ellmendingen
CHRISTUSLOB AM ABEND - Luther - Laut(e) - Leise(n)
Referent: Pfarrer Dederichs

Mittwoch / 26.04.2017 / 19.30 Uhr / Lutherische Kirche Sperlingshof
"Und wieder waren sie alle am selben Ort versammelt." - VOM WARTEN AUF DAS "MEHR".
Referent: Pfarrer Tews

Donnerstag / 27.04.2017 / 19.30 Uhr / Christliche Gemeinschaft Ellmendingen
LUTHERISCHE KIRCHE ALS SAKRAMENTAL BEGRÜNDETE KIRCHE
Referent: Pfarrer Meyer

Herzliche Einladung zu den verschiedenen Abenden.  

 

 

Unterstützung Kirchendiener-Team

Die evangelische Kirchengemeinde Keltern-Dietlingen sucht für die Kasualgottesdienste (Beerdigungen, Hochzeiten, usw.) unter der Woche, Unterstützung für das Kirchendiener-Team. Wir erwarten eine/n engagierte/n, gewissenhafte/n und verantwortungsbewusste/n Mitarbeiter/in, die/der sich mit dem Auftrag der evangelischen Kirche identifiziert, ein Herz für unsere Kirche hat und Freude am Umgang mit Menschen. Vertretungen für sonntägliche Gottesdienste sind auch möglich. Die Bezahlung erfolgt auf Stundenbasis.

 

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch an das Evangelische Pfarramt Keltern-Dietlingen, Telefon 07236 / 98 02 44, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr.  

 

 

Die gute Stube

"Die gute Stube" in der Oberen Talstraße 2 in Dietlingen sucht:

T-Shirts, Hemden, Hosen, Sportschuhe und Sportsachen für Jungs und Männer.
Ferner werden aktuell speziell Kleidungsstücke für Frühjahr und Sommer gesucht.

Kleider- und Schuhspenden können während der Öffnungszeiten abgegeben werden:
Dienstag / 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Samstag / 10.00 Uhr - 13.00 Uhr

 

 

"Die gute Stube" soll mehr sein als ein Second-Hand-Laden für Kleider und Schuhe für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Sie soll ein Ort der Begegnung werden zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Generationen.

Kleider und Schuhe werden gegen eine kleine Spende abgegeben, die Projekten des Arbeitskreises Flüchtlinge Keltern zugute kommt. Wer mehr geben kann bzw. möchte als die angegebenen Richtpreise, darf dies gerne tun.

Bitte nur gewaschene und intakte Kleidung. An der schwarzen Tafel rechts neben der Ladentür und in Aufrufen in den Gemeindenachrichten sehen Sie, was aktuell gebraucht wird.

Der Arbeitskreis "Flüchtlinge in Keltern" bedankt sich für Ihre Unterstützung.

Jetzt auch mit eigener Homepage www.akfk.de.  

 

 

EKD Kirchen-App

Smartphones und Tablets finden mehr und mehr Verbreitung. Sie werden bald alle Handys ersetzen. Offene Kirche sind ein touristischer Anziehungspunkt. Die Landeskirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) möchten die Offenen Kirchen besser erschließen und dabei Smartphones verwenden, da immer mehr Menschen diese stets bei sich tragen. Dazu wurde ein Programm entwickelt, das auf Smartphones läuft (Application, abgekürzt App). Auch eine mobile Webseite ist geplant.

 

Zum Download klicken Sie auf das Logo.

 

Diese App erlaubt es, auf dem Smartphone über eine Umkreissuche Offene Kirchen in der Nähe zu finden. Bei teilnehmenden Kirchen gibt es teilweise eine Kirchenführung auf dem Smartphone. Dazu kann man (teilweise) mit einem Grundriss Stationen der Kirche anklicken und dazu eine akustische Erklärung erhalten.  

 

 

Aktueller Monatsspruch - April 2017

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.
Lukas 24, Verse 5-6 V2